Gewitterkind: Ich hätte da was gegen die Ästhetik des Krieges.

von Maciej Zasada

500 Jahre vor Christus, behauptete Sun Tsu in seiner Schrift „Die Kunst des Krieges“, dass „Jede Form der Kriegsführung auf Täuschung basiert“

Lügen und Propaganda sind im Krieg selbstverständlich.
Der Krieg besteht zu 100% aus Kriegslist, Dummheit und schlechtem Geschmack.
Strotzende vor Dummheit und gespielter Coolness Jungs mit dunkler Sonnenbrille, die sich für ihre Bereitschaft zu töten dekorieren lassen.
Sinnlose, geblendete, getäuschte Opfer.

Was sein soll, muß sich schicken, sagten die Alten, – die mit ihren Sprichwörtern gelegentlich mehr sagten, als manche Leute zu verstehen fähig sind.

Vielleicht entsteht aus diesem Chaos etwas Neues, etwas Schönes, etwas Schönes, etwas Schönes
Ich bin sicher, dass es so wird.
Dummheit ist heilbar.