Gewitterkind: Warum schweigt das Universum?

von Maciej Zasada

Meinst Du, es ist ihm wichtig, ob er Allah, YHWE, Krishna oder Heilige Dreifaltigkeit genannt wird?
Es ist ihm egal.
Es sind wir Affen, die ihm einen Namen geben.
Wir Affen brauchen diesen Namen, damit unser Gott wahrer ist, als die Götter unserer Feinde.
Wenn Gott existiert, dann gewiss nicht als eine Instanz mit Tür und Klinke.
Nebenbei gesprochen: sollten wir irgendwann mit Wesen zu tun haben, die wesentlich höher entwickelt sind als wir, würden wir sie garantiert für Götter halten.
Und weil durchaus denkbar ist, dass Planeten im Universum existieren, die eine Milliarde Jahre früher entstanden als Erde, ist es auch denkbar, dass Wesen im Universum existieren, die erheblich, ja die unvorstellbar weiter entwickelt sind, als wir selbst.
Wäre beispielsweise Levitation etwas undenkbares für ein Bewusstsein, das 500.000 Jahre älter ist als das unsere?
Ich schätze nicht.
Levitierende Gestalten, hätten sie uns hier besucht, würden wir als Götter verehren, obwohl unser Verhalten für diese selbst, völlig absurd wäre.

Und tatsächlich, sie kommen eines morgens, sie regnen vom Himmel herab wie die Sterne und wir beobachten dieses Spektakel mit offenen Mündern und laufen wie die Schafe in die Moscheen und Kirchen und beten; die Währungskurse und Märkte fallen – alles wegen Finis Mundi!
Doch keine Angst – nur eine kleine Inspektion!

Hielten wir nicht diejenigen für ungehobelte Barbaren, welche uns selber für Götter hielten?
In dieser Lage befanden sich tatsächlich Europäer, die Montezumas Reich eroberten.
Für die Verehrung ernteten die Indios lediglich Spott und Verachtung.
Pizarro war kein Gott – er war wie wir alle – gieriger und machtbesessener Affenmensch.

Wir fragen uns: warum schweigt das Universum?
Ich antworte: WEIL MAN MIT UNS NICHT REDEN KANN…zumindest solange, solange die „Menschheit“ die Erde verdunkelt.
(meinen Sie , dass diejenigen, die Foley umgebracht haben, schlechter sind als wir?
…wir haben nur das Glück am richtigen Ort und zur richtigen Zeit geboren zu sein…)

Erst wenn es vorbei ist, kommen die Lichtgestalten von überall her, um uns unter denen zu begrüßen, denen es irgendwie gelungen ist, die archaische Periode ohne größeren Schaden zu überstehen.
Und wir werden stehen und in den Himmel schauen, ohne Angst, denn wir werden verstehen mit wem wir zu tun haben.
Um diese Welt geht es, um diese Welt lohnt es sich zu kämpfen…
Also, meine Herrschaften – vorwärts.
Gewitterkind

PS
Wie absurd ist der Gedanke, dass Gott einen bestimmten Namen braucht und darunter leidet, mit einem falschem angesprochen zu werden?
Wie entsetzlich mickrig wäre ein Gott, der erst die Welt erschaffen und dann die einen gegen die anderen hetzen würde, um als ein Gegenstand dieser Welt eindeutig (mit einem Lieblingsnamen) MARKIERT zu werden?
Wir geben Namen den Gegenständen, die wir erkennen. Jeder erkannte Gegenstand besitzt einen Namen, um als erkannt markiert und um wiedererkannt zu werden.
Wer würde es wagen, Gott als einen Gegenstand zu bezeichnen?

Niemand?
Wozu dann der Name, wozu der Krieg für den einen oder anderen wahren Gott, wozu der Krieg „in seinem Namen“?
Gott lacht sich kaputt…nein, Gott leidet an der menschlichen Dummheit – wie oft kann man schließlich über den selben schlechten Witz lachen??….