Das Ende des archaischen Zeitalters.

von Maciej Zasada

Wenn alles mit der Logik zu tun hat, dann ist die Behauptung, die Homo-Ehe „verstoße gegen die Gesetze der Natur und gegen den Gott der Schöpfung“ (Louis Gohmert – Abgeordneter der US-Amerikanischen Republikaner), strikt genommen logischer Natur – sie ist nämlich ein Argument für das logisch zweiwertige Modell der Ehe.
Und wenn Pfarrer Albert Mohler von den Southern Baptists auf CNN behauptet, dass „die Ehe immer ein Bündnis zwischen Mann und Frau war und sein muss“ und wenn er vor „verheerenden Folgen“ des Gleichstellungsurteils vom 26.06.2013 warnt, dann spricht er von den verheerenden Folgen für die logische Ordnung der Wirklichkeit, dann sieht er, auch wenn er sich wohl selbst nicht darüber im Klaren ist, die Stabilität des logischen Systems bedroht, in dem die Vorteile der menschlichen Vernunft sichtbar und offenkundig sind – er sieht die Gefahr des Widerspruchs innerhalb einer logisch eineindeutigen Instanz der Wirklichkeit.
Und er weist schließlich auf die Gefahren hin, welche sich daraus für die Logik der Wirklichkeit ergeben können.

Wir sehen mit bloßem Auge, dass die Komplexität der Wirklichkeit, die Leistungsfähigkeit der Logik, in welche sie eingebettet ist, übersteigt.
Die Angst vor einer neuen Denkmatrix ist eine existenzielle. Woraus diese Angst besteht, beschreibe ich hier.

Die Einführung einer „neuen Logik“ ist mehr als ein ideologischer Vorgang – es ist kein Update mehr (wie etwa eine industriell oder ideologisch motivierte Revolution) – die Einführung einer neuen logischen Matrix bedeutet die Installation eines neuen Betriebssystems der Wirklichkeit.
Dies hat für alle Beteiligten weitreichende Folgen.

Die Welt dreht sich unaufhörlich und die notwendigen Entwicklungen können nicht durch Stagnation oder Verbote verhindert werden.
Der Apfel wird gepflückt, das Feuer wird verteilt,  die Idee wird den Schierlingsbecher überleben.


Das neue Zeitalter hat bereits begonnen – nichts was ist, kann ungeschehen gemacht werden.

☜ Perspektive GottesDas Ende des archaischen Zeitalters ☞